Woche 8 - Zwischenspiel mit drei Damen

Ja, richtig gelesen: die 8. Woche habe ich mit Nina, Dina & Katrina Caliente verbracht. Irgendwie war ich der Meinung, das Don`s Freundin (offiziell ist das ja die Nina) zumindest eine Chance bekommen sollte.

Leicht hat es mir das Trio nicht gemacht. Nicht nur ich wurde erst nicht warm mit ihnen, auch untereinander war so gut wie keine Beziehung da. Da hieß es erstmal: kennen lernen!

Aber da haben die Damen schon artig mitgespielt, das muss ich ihnen lassen.

(Anders das Haus. Das Haus hat mich echt Nerven gekostet. Zum einen ein riesiger Kasten, zum anderen völlig unübersichtlich und irgendwie im Gesamteindruck sehr duster. Nichts gegen warme Erdtöne bei der Einrichtung - aber man kann es damit ganz eindeutig auch übertreiben!

Und warum stellt man die Dinge, die die Sims so brauchen oder gern nutzen, völlig willkürlich verteilt über ganze 2 Etagen auf....? Only EA knows....)

Aber was solls, ich habs erst mal probiert.

Katrina macht es mir sehr schwer. Sie arbeitet als Entertainerin, und sie wünscht sich nichts mehr als einen Seelenverwandten, um mit ihm gemeinsam alt zu werden.

Nur blöd, das sie bei ihrem Job echt keine Zeit hat jemanden kennen zu lernen...

Natürlich kommt ab und an mal wer vorbei. Der alt aussehende Graf ist übrigens gar nicht so übel - findet Kathrina. Denn wie sie liebt er Musik, und deshalb haben die beiden sich sehr angeregt miteinander unterhalten. Er hat sie nicht mal gebissen!

Aber zurück zu den Jobs. Nina hat gar keinen (deshalb steht sie immer an den Verkaufsbuden); Dina immerhin einen, der zu ihrem Bestreben passt (sie möchte Meistermixerin werden) - sie arbeitet in der Gastronomie. Gut, damit hat man immerhin wenigstens was zu essen & leckere Cocktails!

Nina...ja, was mache ich mit Nina...da hab ich ne Weile überlegt, und mich dann entschieden: sie wird Style-Influencerin. Mir scheint, das passt zu ihr.

Leider mangelt es allen Damen an Fähigkeiten für ihre Jobs oder Bestreben, weshalb in dieser Woche hier leider viel gelernt werden musste.

Kathrina hat zwar am meisten Zeit, muss aber das Gitarre-Spielen lernen. Leider. Erstmal muss ich eine Gitarre kaufen, und zweitens ist das Geklimper etwas *hust* nervig.

(Geld verdienen müssen sie übrigens, weil der Monsterkasten von Haus ca. 6.000 § pro Woche kostet!)

Die ersten Tage spielten sich sehr zäh. Katrina ist ständig mies drauf, weil ihr ein Partner fehlt; Nina ist so faul, das sie -statt mal was zu lernen oder irgendwelche albernen Späßchen zu machen- fernsieht oder pennt, sobald man nicht aufpasst und Dina entwickelt eine Wassersucht. Oder sie verschwindet an ihren Boxsack.

Kurz: meine Sims brechen immer und immer wieder die von mir aufgetragenen Aktionen ab, um sinnloses Zeug zu machen!

Don kommt übrigens gern und oft vorbei. Naja, er hat hier ja auch mal gewohnt; und er ist mit zweien von den Ladys verbandelt.

Irgendwann hab ich die Nase voll und gebe Katrina ein anderes Bestreben, was mit Musik. Das passt wenigstens zu ihrer Karriere. (Leider ist sie aber immer noch unfroh, weil ihr Romantik im Leben fehlt. Damit musste sie in dieser Woche aber irgendwie klar kommen; keine Zeit mich darum zu kümmern.....!)

So plätscherte es halt dahin, bis.....:

...ach guck, der Kalender sagt, es ist ein Feiertag -  Weihnachten! Und Freitag. Die Woche ist ja doch schon fast rum!

Nun denn - dann schmücken wir mal den Baum. Möglichst gemeinsam...ja, das geht. Und was wäre so ein Fest ohne Feier...? Kurzerhand geben die Drei eine "Hausparty".

Und dabei werden die Gäste mit einem Festschmaus verwöhnt (Nina kann inzwischen echt gut kochen, die Lernerei hat sich also schon gelohnt!)

Das war echt nett, auch wenn zwei Stühle gefehlt haben. Aber die Gäste (natürlich Don, dann die Bjergsens und natürlich Benjamin und seine Jade) lassen es sich schmecken.

Nina ist das alles etwas zu besinnlich. Sie hat da eine ganz andere Idee....

...und während Dina die Bar übernimmt und sich um die Gäste kümmert...

...kümmert sich Nina um Don. Oben. Im Doppelbett von Katrina. Und keiner merkt was!

Anschließend geht es an das Auspacken der Geschenke. Also, mal ehrlich - hätte Don sich nicht wenigstens wieder anziehen können? Spätestens jetzt sollte allen klar sein, das da gerade was gelaufen ist, oder?

Am Ende erscheint dann noch Väterchen Frost, sehr zur Freude meiner Damen. (Ob der was für Katrina wäre...?)

So langsam wachsen sie mir doch ans Herz....!

Nanu? Irgendwie hat sich Dina wohl was eingefangen. Nur gut, das ihre Verwaltung inzwischen weiß, das man dagegen was am PC bestellen kann, Sieht ja schrecklich aus!

Tja. Und dann stellt Nina fest, das sie von Don ein sehr besonderes Weihnachtsgeschenk bekommen hat: sie ist schwanger! (Hehe. Ja da grinst sich die oberste Stadtverwaltung einen...)

Nina trifft sich mit Don im Cafe; denn sie (oder eher ich...) will anhand von Dons Reaktion das weitere Vorgehen planen. 

Also wird meinem Lieblings-Casanova hier bei Kaffee & Schokobrötchen (ja, Nina hat halt Hunger...) die "frohe Botschaft" verkündet. Erst reißt er die Augen auf....

....und dann....der...ja, seh ich richtig...??? Der ...FREUT sich!!!

Ja mein Junge, damit ist alles klar; ich weiß jetzt wie es weitergeht *fiesgrins*.

Für das Damentrio ist diese Woche allerdings erstmal beendet..:

Nina kugelt so vor sich hin am Sonntag morgen...

...während ihre Schwester Frustabbau am Boxsack betreibt. Wobei sie entweder grimmig guckt (wie halt auf dem Bild) oder aber ne traurige Schnute zieht. Da frisst wohl doch irgendwas an ihr.

**** Ende Woche 8 ****

 

PS: den ersten Teil der Woche habe ich vor dem neuen Magie-Pack gespielt, den zweiten Teil danach. Ich muss sagen, das der zweite Teil neue Nerv-Punkte hatte:

- die Damen trinken ständig Wasser. Und brechen dafür alles andere ab.

- obwohl es im Erdgeschoß zwei!!! Waschbecken gibt, spülen sie lieber oben in der ersten Etage. Kostet ja nur Zeit....

- wenn sie nach Hause kommen (von der Arbeit) stehen sie dumm auf der Straße. Von allein kommt niemand auf die Idee, ins Haus zu gehen

- seit dem Weihnachtsfest ist Katrina in einer "Unterhaltung" mit Väterchen Frost (dh er ist am oberen Bildschirmrand "festgeklebt")

- bevor sie sich zu einer wie auch immer gearteten Aktion bewegen, stehen sie alle gern ein Weilchen dumm und starr rum

- sie haben ein Buch im Inventar. Sie sollen es weg legen. Sie nehmen es aus dem Inventar, gehen zu einem möglichst weit entfernten...) Tisch, legen das Buch auf denselben, setzten sich, stehen auf - nehmen das Buch - legen es...weg.....WAS SOLL DAS???? (OK, ich glaub das war schon vor dem GP-Pack so.)

- sie. trinken. Wasser. Und natürlich lassen sie die leeren Gläser überall stehen. Die dann anfangen zu stinken. *NERV*

 

 

Nach oben