zurück zu Teil 3

Aufgabe 1, Teil 4: "Die paar Tage kriegen wir auch noch rum!"

Ganz ehrlich? Das hier hat Seltenheitswert. Seit Rabea hier eingezogen ist, sehen sich die beiden kaum noch.  Jetzt aber hat Rabea zwei Tage frei und man (ich...!) hofft, das die gut genutzt werden können.

Zuerst mal kümmert man sich gemeinsam um die paar Gemüsepflänzchen, die zwischendurch schon arg vertrocknet waren. Sie wurden so grade eben noch gerettet.

Rabea ist müde, und sie könnte ein Bad gebrauchen. Doch als sie die Stimme ihres Anrufers hört, vergisst sie beides.

Don war es, der anrief. Und er hat sie nach einem Treffen gefragt....wer denkt da noch ans Baden oder gar schlafen gehen...? Wie der Wind ist Rabea zum Treffpunkt geeilt, und wirklich - da ist er.

(Warum er sich grade an der Schule mit ihr treffen wollte, und dann im Jogginganzug erscheint...all das werden wir leider nie erfahren....)

Zuerst wird nur der neueste Klatsch und Tratsch ausgetauscht. Don ist daran bestimmt nicht sonderlich interessiert, aber was tut man(n) nicht alles, wenn man bei einer Frau landen will...?

Irgendwann geht es dann aber vom Smalltalk in den "romantischen" Bereich....und dann finden beide, reden wird überbewertet und fangen an, hemmungslos miteinander zu flirten. Die Luft knistert regelrecht...und vermutlich drücken sich die Kids in der Schule die Nase an den Fenstern platt. Die zwei stehen nämlich immer noch auf dem Schulhof.

Ihre Freundin schwebt gerade auf rosaroten Glückswolken herum, aber Nicole leidet. Entweder ist sie müde, weil man auf dem Sofa nicht ausschlafen kann oder aber ihr tut alles weh von der billigen Matratze im Bett.

Um auf andere Gedanken zu kommen (und nebenbei die Haushaltskasse zu schonen) fahren die Mädels mal wieder in den Gemeinschaftsgarten. Die Äpfel sind reif.

Und später dann geht es nochmal in die gute alte Saftbar - hier haben die Zwei wirklich immer Spass. Das einzige, was dem Laden fehlt, ist ein WC.

(Echt, es gibt keins. ich konnte es auch erst nicht glauben. Das wird auf die To-do-Liste gesetzt....))

Hier kann man sich auch erzählen, was man in den letzten Tagen so erlebt hat...ui, so wie Nicole guckt, hat Rabea wohl gerade von ihrem Beinahe-Date mit Don erzählt *lach*.

Da kommen mehrere Dinge zusammen: zum einen findet sie Don irgendwie seltsam und zum anderen...ja, und vielleicht ist sie auch ein kleines bisschen neidisch...?

Ja, und dann...erscheint wie aufs Stichwort dieser Billy!

Nicole und er quatschen, als würden sie sich Ewigkeiten lang kennen...

...sie erzählen sich schrullige Geschichten und Witze und kommen kaum aus dem Lachen raus....

...und sie legen sogar noch ne recht kesse Sohle aufs Parkett (bzw. den Holzboden). So kennt man Nicole ja gar nicht! Nebenbei ist ihr nicht mal aufgefallen, das Rabea schon vor Stunden heim geradelt ist - die Zeit vergeht wie im Flug. Bis dann auch Nicole irgendwann müde wird und ein schöner Abend zu ende geht.

Rabea weiß mit ihrer Zeit aber durchaus auch sinnvolles anzufangen. Eines Morgens wird ihr klar, das sie dringend ein neues Rezept lernen muss, also radelt sie zu Buchhandlung und kauft eines. Hier trifft sie noch mehr Leseratten.

Sie findet dann eine freie Parkbank und lernt, wie man Ratatouille (???schreibt man das so...???) zubereitet.

*lachweg* - Buchstabensuppe....?

Und nun verfestigen wir das neu erworbene Wissen im Schlaf.

Nicole kümmert sich in der Zeit endlich um die Rechnungen. Muss wohl schon wieder Donnerstag sein...

Rabea hat ihr Nickerchen beendet und einen interessanten Sim erspäht. Sie wird kein bisschen vom bösen Blick dieses Larry Cooper abgeschreckt - im Gegenteil, sie findet ihn irgendwie interessant.

(Was nichts bedeutet, ich fürchte, sie findet jeden männlichen Sim interessant....)

Nicole schreibt und schreibt...bis sie den PC im Lesesaal überfordert und der anfängt zu qualmen. Ja, da darf man sich dann auch mal drüber aufregen.

Wenn mein PC raucht, reagiere ich schließlich ähnlich.

Wenn sie nicht schreibt, dann liest Nicole. Notfalls auch mal ein Kinderbuch.

Rabea und dieser Larry haben in der Zwischenzeit wohl alles  abgecheckt und fangen an zu flirten.

Tststs, da lässt man die Frau mal zwei Minuten ungesteuert und dann sowas!

Aber sie macht auch Sinnvolles. Hier wartet sie darauf, das ihr erstes Ratatouille fertig wird....wird es was oder wird es nichts...ganz sicher ist sie sich nicht, ob sie das Rezept wirklich verstanden hat. Und nochmal nachschlagen geht ja nicht, weil es sich in Luft aufgelöst hat (simlische Logik...).

Ach das sieht doch prima aus...!

Nicole ist in der WG der Damen eher für die handwerklichen Dinge zuständig. Sie darf mal wieder pömpeln.

Dafür macht Rabea die Gartenarbeit. Nur gut, das das hinter dem Haus ist, weil sie mal wieder das Anziehen vergessen hat.

Wieder mal hat Nicole ein Buch veröffentlicht und sich eine Auszeit verdient. Weil es so schön nah ist, geht sie wieder in den Azaleengarten. Der wurde in der Zwischenzeit ein wenig (*) überarbeitet und so findet sie hier sogar eine Kommode.

(*) aber wirklich nur ein wenig...!

Endlich mal was anderes zum Anziehen! So ein Outfit zum Wechseln ist doch angenehm, wenn man seit anderthalb Wochen jeden Tag das gleiche T-Shirt tragen musste.

Neben frischem Gemüse findet man hier auch ab und an den ein oder anderen Riesen-Samen. Mit dem hier kann sie aber noch nichts anfangen; sie bewahrt ihn für später auf. Eines Tages wird man schon herausbekommen, was das für ne Pflanze ist.

Heute trifft sich hier anscheinend die Damen-Schachmannschaft von Riverview. Nicole absolviert ein Spielchen gegen Fatima Simovitch, unter den strengen Augen der Anwesenden. Erstaunlicherweise gewinnt sie sogar. Vielleicht ist sie ein Naturtalent?

Das war nett. Aber dann ruft die "Arbeit" wieder...der PC wurde in der Zwischenzeit von irgendwem repariert, Nicole ist total fleißig und gönnt sich nur zwischendurch ein paar Vitamine.

Rabea ist auch unterwegs: das hier ist der sogenannte "Laichplatz".

Sie möchte nämlich angeln lernen...hier sehen wir ihren ersten Fang: eine Sardelle. Von denen braucht man einige, um selbst die kleinste Büchse zu füllen.

Nicole liegt in der Zwischenzeit gemütlich in der Wanne, als es klingelt...da steht doch glatt dieser Larry vor der Tür und will zu Rabea !?!? Tja, leider ist die ja angeln. Da wird er es ein anderes Mal versuchen müssen, der lästige Vogel.

Ja ich weiß, es ist langweilig - aber Nicole sitzt schon wieder da und schreibt. Sie schreibt und schreibt, bis sie irgendwann reichlich gestresst ist.

Was hilft gegen Stress...? Richtig: Saft. (Ja ich weiß: hatten wir auch schon mal. Aber die Saftbar ist nun mal fast direkt neben der Bibliothek...)

Ja, und nach dem Saft...wird sie von Don zu einem Kicker-Spiel heraus gefordert! Erst wollte sie ja ablehnen, aber das wäre nun vielleicht doch ein bisschen überreagiert gewesen. Er hat ihr ja nichts getan.

Don kann sich so richtig schön freuen, wenn er mal ein Tor schießt :-D ...!!!

...und Nicole muss feststellen, das sie den Typen doch gar nicht so unsympathisch findet. Eher im Gegenteil, die beiden haben viel Spaß zusammen. Und Don macht sie kein bisschen an, aber er findet, das sie super kickern kann.

Ja - und dann...? Dann ist es.......Sonntag morgen!!

Nicole hat nun 14 Tage in Riverview gewohnt....und damit geht die erste Aufgabe zu..........

 

ENDE !

zu den Screenshots

 

 

 

Nach oben