Grundelheimer Chroniken - Teil 2

Nachdem sich nun die ersten beiden Familien eingelebt hatten -sie hatten dazu ja vier Wochen Zeit... - die ersten Kinder geboren, der erste Todesfall zu verzeichnen war, ging es weiter:

Zunächst mal sorgte die Stadtverwaltung für Zuwachs und ein wenig "Multi-Kulti" in Grundelheim. Zwei Paare zogen her - zum einen das Ehepaar Futong...

...und zum anderen das Ehepaar Nordström bereicherten die Stadt. Wir werden später mehr von ihnen sehen. Bestimmt. Versprochen!

Aber sehen wir erstmal, was bei den Starks so los war:

Benjamin sieht fleißig in die Sterne. Aber die geheime Hoffnung der Stadtverwaltung auf eine Aliensichtung blieb leider aus.

Die junge Jasmin bandelt ausgerechnet mit Georg Burelli an...dabei war ihr erstes Kennenlernen alles andere als vielversprechend. Aber im Laufe der Zeit ist man sich näher gekommen.

Ich glaube, Georg ist als Kollege so oft mitgekommen, das man irgendwann davon ausging, das er eh hierher gehört.

So führte denn eines zum anderen.

Ein bisschen skeptisch ist Romina aber immer geblieben, und das zurecht. Georg ist Romantiker, und deren Einstellung zum Thema "Treue" ist ja bekannt.

Trotzdem hat Jasmin ihn geheiratet. Romina wendet sich geradezu demonstrativ ab.

Damals gab es noch "Flitterstunden" in einer dicken Limo - leider hat das aber nicht immer geklappt. Vor allem wenn es in Durchgängen oder auf Treppen Simsstau gab und einer der Ehepartner nicht durchkam.

Die Folgen des Techtelns und der Heirat lassen nicht lange auf sich warten.

Romina hängt in dieser Zeit öfter an der Flasche, als mir lieb sein kann.

Der junge Bernd erlebt seinen ersten Kuss mit Gertrude Schreber...man betrachtet es erstmal locker. Beide sind ja erst Teenager.

Gertrude ist leider Gottes keine Schönheit.

Bei Familie Stark wird endlich mal in die Außengestaltung investiert. Das sah doch zu trostlos aus.

Nicht...die....schon....wieder....!!!!!

Nach einer anstrengenden Schwangerschaft bringt Jasmin einen Sohn zur Welt und tauft ihn Lorenz. (Lorenz Stark, übrigens. Georg hat bei der Heirat ihren Namen angenommen.)

Bernd ist ganz begeistert von dem Kleinen. Der ist sein....Neffe. Ja, das muss es sein, auch wenn Jasmin nur seine Halbschwester ist.

Wechsel zu Fam. Schreber...:

Nanu...? Ach so, ja. Gertrude schleicht sich heimlich von zuhause mit ihrem Bernd fort. Woher der diese Karre hat (immer noch ist weder WCJ noch NL installiert...!) wird immer sein Geheimnis bleiben.

Bei Familie Schreber sind oft mehrere Teenager zu Gast. Die Kids sind ziemlich aufgeschlossen, was Freundschaften angeht.

Walter sieht nicht ein, damit jemals aufzuhören, auch wenn seine Schwester inzwischen deutlich größer geworden ist.

Irmgard schafft es, noch älter auszusehen, als sie ist.

Gertrude wünscht sich nun, das sie "fest mit Bernd geht". Die beiden sind verknallt bis über beide Ohren und befreundet waren sie auch schon ewig - also fragt sie ihn...

...und handelt sich eine Abfuhr ein!  Das trübt die Beziehung der beiden natürlich arg.

Oh Gott......!!! Da muss man ja mitweinen!

Walter jr. wird erwachsen. Und sieht enorm seriös aus. Seine Eltern sinds zufireden, sie finden das ihr Sohn sich gut gemacht hat. Nun muss er nur noch schnell heiraten und den Stammbaum fortführen.

*********************************************

Bei den Starks ist ja schon ein Stammhalter  im Haus. Hier wird Lorenz von Benjamin versorgt.

Bernd hegt witzigerweise den gleichen Wunsch wie Gertrude: er will mit ihr eine "feste Beziehung" haben. Ja warum hat der Trottel denn dann "nein" dazu gesagt...? Egal. Er lädt seine Flamme also nach Hause ein....und fragt sie, was sie davon hält.

Nichts. Rein gar nichts. Nun bekommt Bernd eine drastische Abfuhr...also, diese beiden sind echt seltsam!!! so wird also aus der festen Sache bei den beiden nichts.

Georg sehen wir hier im "Bar & Grill El Maroc". Er tanzt mit seiner Kollegin Iris Margraff.

Besagtes "El Maroc" befindet sich übrigens gegenüber vom Schwimmbad an der Grundelheimer Allee. Das rote Gebäude davor beherbergt das "Spiel & Spaß", wo man als Sim halt eben Flippern, Darten usw. kann. Auch Spiele für die heimische Konsole und Zeitschriften findet man hier.

Aber zurück zu Georg: da bleibt es leider nicht beim Tanzen - er fängt einen heftigen Flirt mit Iris an.

Romina wird allmählich sichtbar alt.

Ihr Mann dagegen wird nur ein wenig älter.

Genau wie der kleine Lorenz.

Hier sehen wir Bernd übrigens mal im Spiel & Spaß. Das gute alte Partyspiel ist hier der Renner.

Lorenz`Zeit als Kleinkind muss extrem ereignislos gewesen sein, denn hier steht er schon als Schulkind.

Sehen wir mal wieder nach den Schrebers...:

Hier sehen wir, das sich Walter jr. in eine gewisse Melissa (eine Townie-Dame) verliebt hat.

Ganz Gentleman macht er ihr einen formvollendeten Antrag.

Wenn ich mich richtig erinnere, tut er das hauptsächlich seinen Eltern zuliebe. Die beiden sind auch merklich alt geworden und wollen ihren Sohn gut versorgt wissen.

Damit die Familie zusammen bleiben kann, wird das Haus weiter ausgebaut. In der 1. Etage entsteht quasi eine 2. Wohnung für Walter jr. und seine Zukünftige.

Die Hochzeit wird mit großem Tamtam und allem Schnickschnack gefeiert.

Tja...leider ist Melissa Romantiksimmin, und um ehrlich zu sein, ist die Hochzeitsnacht das einzige, dem sie bei der ganzen Sache was abgewinnen kann.

Ein, zwei Tage später dürfte sie aber auch das bereut haben. Sie ist sofort schwanger.

Gertrude wird dann auch erwachsen. Was sie wohl aus ihrem Leben machen wird...?

Erst mal wird sie Tante. Melissa bringt Zwillinge zur Welt; ein Mädchen und einen Jungen. Die Kinder werden Wilma und Markus getauft.

Damit es mit Gertrude weitergehen kann, wechseln wir wieder zu den Starks. Hier freut sich Teenager Bernd über sein gutes Zeugnis.

Und Lorenz sich über die Heimkehr seines Papis. Und natürlich auch der Mami. Insbesondere freut er sich, das, wenn alle gleichzeitig heim kommen, immer seine Hausaufgaben im Nirwana verschwinden.

Hier wird Bernd erwachsen. Und wieder blickt Benjamin grade mal lang genug von seinem Fachbuch auf, um es zur Kenntnis zu nehmen.

Bernd zieht am nächsten Tag schon aus.

Sein Schwager fängt eine weitere Affäre an, dieses Mal mit der blonden Sandra Monschau. In aller Öffentlichkeit....! (Das hier ist die Grundelheimer Allee 1, wo auf dem restlichen freien Platz ein klitzekleiner Park entstanden ist. Eigentlich eher eine Grünfläche mit Grill und Schaukel.)

Romina stirbt eines Tages...leider gibt es davon ein echt doofes Bild, weil das irgendwie in zwei Zimmern stattfand.

Sie stirbt als glückliche Simmin (und auch aus dieser Perspektive sieht es nicht besser aus).

Ihr Tod nimmt natürlich alle Familienmitglieder sehr mit - allen voran ihr Mann Benjamin.

Aufgrund ihres Todes kann sich Jasmin gar nicht recht darüber freuen, das sie schwanger ist.

Jasmins Tage bestehen aus schlafen und essen. Sie schiebt eine ganz schöne Kugel vor sich her.

Georg gibt sich davon unbeeindruckt. Und kaum ist der Alltag wieder eingekehrt...

...bekommt Lorenz einen kleinen Bruder: den Gerald.

...ok, offensichtlich hatte man ein Ungeziefer-Problem...ich finde diesen Wagen einfach immer noch zum Schießen :-).

Auch die Feuerwehr musste kommen....

...weil Benjamin langsam ein wenig senil wird und schon mal vergisst, das er was im Ofen hatte. Dieser Kuchen ist hin, soviel ist sicher.

Den Geburtstagskuchen für Lorenz kauft man dann besser :-D.

Nun ist er Teenager. Wenn ich mich nicht sehr irre, hat er die Ruf-Laufbahn bekommen.

Auch sein Brüderchen hat Geburtstag...

...und wird zum Kleinkind. Er sieht seinem großen Bruder reichlich ähnlich, hat aber einen anderen Charakter.

Lorenz, lass dir sagen: so klappt das nicht besonders gut mit den Mädels....!

Sooooooooooo: nun geht es weiter mit Bernd Lang.

Der verlobt sich als allererstes mit seiner Gertrude, weil er sich das sehnlichst wünscht.

Das hier ist das Haus, das er bezogen hat.

Von innen gibt es nur ein sehr schlechtes Bild *hüstel*.

Bald darauf heiraten die beiden dann.

Natürlich tun sie das nicht allein, sie haben das Ereignis gebührend gefeiert. Bernds Papa Benjamin ist hinreichend ergriffen.

Beide gehen erstmal arbeiten, damit ein wenig Geld reinkommt. Gertrude hat was in der Wirtschaft ergattert, Bernd dagegen ist beim Militär gelandet. Wie man sieht, ist Gertrude mit den Gedanken völlig woanders.

Dadurch ist Walter Schreber nicht nur sein Schwiegervater, sondern auch sein Vorgesetzter.

Wunsch- und plangemäß ist Gertrude bald schwanger.

Sie ist keine allzu anstrengende Schwangere, und sie schont sich auch brav.

So kommt der kleine Simon Lang unbeschadet auf die Welt.

Die 1. Etage des Hauses wird nun ausgebaut, hier bekommt er sein Reich. Guuuut, ist noch sehr leer, aber er hat sich nie darüber beklagt...

Nun haben sich ja beide das Baby gewünscht - um es jetzt, wo es da ist, nur im Notfall zu beachten.  Bernd und Gertrude haben fast immer (!) nur Wünsche, die miteinander zu tun haben. Der Kleine kommt da nie vor.

Trotzdem denkt man wenigstens daran, dem stolzen Opa mal das Kind zu zeigen. Nun macht Bernd doch mal Faxen für den Kleinen.

Gertrudes Eltern mögen ihren Schwiegersohn sehr gern, so das er auch häufig dort zu Gast ist.

Irmgard versucht es noch ein weiteres Mal mit dem Kauf neuer Kleidung. Schon beim Betreten der Boutique blickt sie skeptisch, dabei dürfte das Interieur des Ladens doch eigentlich ihren Geschmack treffen.

Es klappt! Melissa bekommt ein neues Outfit.

Und auch bei Irmgard klappt der Wechsel.

Die Zwillinge werden größer: erst die Wilma...

...und dann Markus. Wie man sieht, hat Wilma den "Schreber-Mund", während markus mit den dicken Lippen von Melissa durchs Leben gehen muss. Umgekehrt hätte mir persönlich das besser gefallen, aber was will man machen.

Die arme Melissa ist direkt wieder schwanger....!

Leider, leider wird Walter Senior die Geburt seines dritten Enkelkindes nicht mehr erleben....er verstirbt recht früh an Altersschwäche.

Alles Wehren des tapferen Ex-Soldaten nützt ihm nichts, er muss gehen.

Irmgard verkraftet das überhaupt nicht gut. Nein, sie dreht regelrecht durch.

Wie gut, das der psychiatrische Hilfsdienst bei den Sims immer prompt zur Stelle ist.

Kurze Zeit später bessert die Geburt ihrer Enkelin Ilse ihre Stimmung dann noch weiter auf.

Wilma und Markus sind immer noch Kleinkinder. Dementsprechend sind die Schrebers hier grade ziemlich ausgelastet.

Gott sei Dank geht das dann doch recht schnell vorbei. Zuerst wird Markus zum Kind...

...dann seine Schwester. Die wird es mit diesem Gesicht nicht allzu leicht haben im Leben.

*********************************************

Damit beenden wir mal den 2. Teil....

Nach oben