Grundelheimer Chroniken - Teil 14

(Bitte nicht sauer sein, es wird nicht sehr ausführlich - es ist nämlich schon mehr als 3 Monate her, das all diese Dinge passiert sind & die Fotos geschossen wurden - leider!)

Wir beginnen heute mit Gerald Stark und seiner Freundin Allegra Schnösel:

Hier sitzen die beiden in der furchtbar rosa-grünen Küche beim Frühstück. Allegra sieht alles andere als glücklich aus.

 

Dabei ahnt sie noch nicht mal, das sich Gerald in seiner Freizeit gern mit anderen Damen vergnügt.

Oh. Allegra hat sich wohl auch irgendwo mit dieser elenden Grippe angesteckt. Naja, sie arbeitet ja schließlich auch mit Kranken, da ist das wirklich nicht verwunderlich.

Gerald allerdings lenkt sie zu gern ab. Er hat sich jede Menge Appetit bei der Dame mit Hut (oder einer anderen, wer weiß) geholt und nun will er "essen".

Tja, da hat die Frau Doktor in spe wohl das Verhütungsmittel vergessen.....             

Das Haus, von aussen mal wieder. Ich glaube, wir sehen es, weil es nach oben raus gewachsen ist.

Ja, ich hatte recht.  Weil Allegra schwanger ist, werden die Schlafzimmer in die 1. Eage verlegt.

Wo vorher geschlafen wurde, kann man nun anderen (auch schweißtreibenden) Aktivitäten nachgehen.

Hier hat man nochmal Besuch: Jane und Martin Süßkind sind zum winterlichen Burgergrillen erschienen....

...und hier sehen wir Allegra schon mit Babybauch. Und wenig entzücktem Gesichtsausdruck. Nachwuchs hatte weder sie noch Gerald auf dem Lebens-Plan....

********************************************************************

Wolfgang Bachmann hat leider ebenfalls kein Glück mit der Auswahl seiner Schulkameraden - er hat Yves Greimer mitgebracht. Der wohnt in der Familietonne und scheidet als Kumpel somit aus. Aber Spass kann man ja trotzdem mit ihm haben.

Sein Vater führt wichtige Telefonate, die ihn aber anscheinend so sehr langweilen, das er lieber seine Fingernägel inspiziert.

Wilma und ihr Leopold sind ein glückliches Paar. Aber das war hier nicht anders zu erwarten.

Und Sohnemann Wolfgang wird unterstütz, wo es nur geht. Wilma hilft ihm gern bei den Hausaufgaben.

Wilma ist dann noch mal schwanger geworden, und Leopold hat zurück in seine kriminelle Karriere gefunden.

Mit der Geburt der Tochter Elisabeth ist dann hier die Familienplanung abgeschlossen.

Wolfgang weiß noch nicht recht, was er davon halten soll und sichert sich seinen Teddy. Nicht das dieses Baby noch auf dumme Ideen kommt.

Wilma bemüht sich neben Familie und Job auch sehr um ihre alten Kontakte. Studienfreundin Marcy kommt öfter her.

Aus Wolfgang wird ein Teenager. Er bekommt die Ruhm-Laufbahn - mal sehen was er damit anfangen will.

Wie alle Teenager muss er erstmal ein Handy haben und Gleichaltrige kennen lernen. Und abchecken natürlich auch.

An Elisabeths Geburtstag lädt Wilma ihre Familie ein -  und ein paar Freunde. Ihre Schwester Ilse ist grade schwanger (sie sitzt auf dem Sofa), ihr Bruder Markus ist da (Sofa mitte), Gerald Stark (seine Freundin Allegra ist ebenfalls grad schwanger, aber nicht hier) und hinten steht Ronja Stark (Ehefrau von Geralds Bruder Lorenz). Die ist auch schwanger. In Grundelheim ist man sehr vermehrungsfreudig.

Nachdem man die Kerzen ausgepustet hat, merkt man schon, das auch Elisabeth eine echte Schreber-Nachfahrin ist.

***************************************************************************

Ilse Goldmann (Wilmas Schwester, ein Bild drüber) erbt beim morgendlichen Toilettengang Geld von ihrer verstorbenen Mutter. Es scheint sie aber gar nicht recht zu treffen.

Ihr Mann Sergej freut sich über das Geld, lässt sich aber auch nicht von seiner Lektüre ablenken.

Das Geld wird für eine neue Küche ausgegeben, wie es scheint.

Sergej kann es langsam kaum noch abwarten. Das dauert aber auch bis dieses Baby mal kommen mag...

...aber gut Ding will halt Weile haben. Da ist es dann endlich, das Kind der beiden: Vladimir Goldmann. Ein Sohn also.

Ilse geht natürlich schnellstmöglich wieder arbeiten. 

Öhm...ja, hier hat dann wohl wer einen schweren Fehler begangen - vermutlich Ilse, aber genau weiß man es nicht- auf jeden Fall war alles Geld futsch, und das Kindermädchen musste sich mit dem ollen WC als Bezahlung zufrieden geben. kein Wunder, das die erstmal nicht mehr wieder gekommen ist.

Tja, nun muss Sergej ran. Zum Glück lagen die Schichten der beiden so, das alles weiterhin rund lief.

Vladimir als Kleinkind. Ein recht süßer kleiner Fratz ist das geworden!

Während der Kleine lernt, Dreiecke von Zylindern zu unterscheiden...

...scheint Ilse schon die akademische Zukunft des Jungen durchzuplanen. Weiß sie nicht, das sowas nur selten gut geht?

Sergej ist da vernünftiger und kümmert sich um grundlegendere Dinge.

***************************************************************************

Annika Nordström lernt immer noch fleißig am College...

...und ist sehr froh, das sie hier ihren Kasper lieben gelernt hat. 

Ich glaube mal, das sie grade auch fertig ist mit dem Studium und sich auf den Weg zurück nach Grundelheim macht.

Sushi Futong dagegen tippt noch fleißig an ihrer Seminararbeit. Ihr scheint das sogar Freude zu machen.

Sie tanzt aber auch ganz gern. Im knappen Nachthemd. Und das sieht eigentlich mehr aus, als wollte sie jemanden die Faust auf die Nase hauen.

Ach, Annika ist doch noch da. Und sie knüpft weiterhin viele Kontakte.

Der junge Mann räumt auf. 

Er räumt auf....? Ach jetzt weiß ich wieder: Annika hat eine Studentenverbindung gegründet! Meine aller-erste ...!!!

Und er hier durchläuft das übliche Ritual für Sims, die gern aufgenommen werden wollen.

Kasper ist automatisch Mitglied, die Cheerleaderin wird überzeugt, das zu werden. Je mehr Mitglieder so eine Verbindung hat, desto besser ist es ja bekanntlich.

Der gute Kasper hat dann sein Diplom gemacht und seinen Abschluß gefeiert. Worüber er sich sichtlich freut.

Den freien Platz in der WG bekommt Verbindungsmitglied Sepp Heck mit der Punkerfrisur.

***************************************************************************

Auch anderswo als an der Uni hat man Spaß. Insbesondere der Kai Habenichts in der Downtown. Hier sticht ihm nun ein Mann besonders ins auge; aber gegen Hannes kommt er nach näherer Betrachtung doch nicht ran.

Und so wird daheim geflirtet....

...und getechtelt. Der klapprige Kleinwagen hält mehr aus, als man glaubt.

Das hindert Kai aber nicht daran, sich mal mit dem süßen Barkeeper zu treffen.

Nach dem Date stellt sich Kai natürlich noch einigen weiteren Sims vor, die grad zufällig da sind.

Hmmm...ob Kai wirklich eines Tages echte Begeisterung für diese Sternguckerei aufbringen kann? Die Stadtverwaltung hegt ernsthafte Zweifel. Aber er bemüht sich wenigstens.

Wie Kai es geschafft hat, die biedere Florence della Rosa in sein Haus einzuladen, wird immer ein Rätsel bleiben. Aber sie macht gute Miene zum Ganzen, zumal er ja was Leckeres gekocht hat.

Bald darauf zieht sein Hannes bei ihm ein. Kai mag nicht ewig alleine leben und Hannes ist halt der Beste für ihn. Meint er. Hannes ist Wissensim und im Großen und Ganzen echt gut drauf.

In seinem Inventar hat er eine Menge Überraschungen versteckt. Leider ist für das Meiste grad kein Platz vorhanden.

Die beiden finden schnell in ihr neues, gemeinsames Leben,

Kais wachsendes Interesse bringt ihm immerhin schon einen Mitgliedsausweis für den Wissenschaftsclub ein.

Dabei geht er doch aber nach wie vor viel lieber aus und amüsiert sich.

Das Sternengucken ist viel mehr Hannes` Ding. Er macht es mit Begeisterung. Zumindest solange, bis...

...er in ein seltsames Licht gehüllt....

...und in den Nachthimmel....

...gezerrt wird....!

Er wird tatsächlich entführt - die erste Sichtung von Aliens in der Stadt!  Gut, so verwunderlich ist es letztendlich wieder nicht, weil Hannes seine Laufbahn-Belohnung "Aliens rufen" (oder so) eingesetzt hat. Die Stadtverwaltung hat ihn dazu "ermuntert". Ganz ohne jeden Hintergedanken, natürlich ;-).

Stunden späer wird er recht achtlos von seinen Gastgebern wieder vor der Haustür abgeliefert.

Kai fragt sich die nächsten Tage, was mit seinem Schatzi nicht stimmt, kommt aber nicht drauf.

Tja - das ist sicherlich auch nict alltäglich, aber dennoch wahr: Hannes ist schwanger!

***************************************************************************

Ende Teil 14

Nach oben