Grundelheimer Chroniken - Teil 19

Das jüngste Mitglied der Familie Stark - der kleine Paul- ist als erster wach und möchte jetzt bitte raus aus seinem Gitterbett.

Seine Schwester Janine hat es besser, die kann sich schon selber waschen und anziehen.

Man kümmert sich um den Kleinen, und er bekommt sein Frühstück.

Wie alle Mitglieder der Familie (oder zumindest fast alle) ist Janine sportbegeistert. Daran ändert auch das Balettkostüm nichts - das hat vielleicht Ronja ausgesucht, um Janine etwas "mädchenhafter" zu erziehen.

Lorenz hat eine junge Kollegin mitgebracht: das ist Sushi Futong.

Janine wächst heran - und trägt direkt ein betont sportliches Outfit. 

Auch ihr Bruder Paul wird größer. Jetzt kann auch er sich morgens selber fertig machen.

Anscheinend sind die Hausaufgaben in der Oberstufe deutlich schwerer. 

Paul lernt die Schattenseiten des Schulkind-Daseins kennen: miese Noten und totaler Spaßverlust.

Seine Schwester hat es schon wieder besser: sie kann jetzt Papas sündteuren Sportwagen fahren.

Damit war sie shoppen und beim Friseur. Ein Handy hat sie auch, aber zuhause telefoniert sie lieber vom Festnetz aus; sie hat bestimmt nur eine Prepaid-Karte kaufen dürfen.

Es ist Sommer - die richtige Zeit also für ausgelassene Wasserballonschlchten mit dem kleinen Bruder.

Aaaahhh... ich hab die ganze Zeit gegrübelt, welche Laufbahn Janine wohl bekommen hat. Aber da sie hier dem Jonas Lang eine Rose überreicht, wird es wohl Romantik sein!

Der Junge wird ihre erste Eroberung. 

Lorenz und Ronja hängen als nette Fotos im Wohnzimmer; dank Ronjas Künsterlinnen-Karriere.

Hier sitzt Janine mit Lisbeth Nordström zusammen - gut, das Janine beim Friseur war und jetzt die Haare anders trägt als Lisbeth!

Lorenz jubelt - mit gutem Grund: er ist Sportexperte und hat sein Lebensziel erfüllt!

Paul schleppt ein Kind aus Blauseidigheide mit: Carlotta Ramirez. Deren Familie wird bisher noch wie Townies behandelt.

Janine trifft sich weiterhin nur mit Jonas Lang. Sie ist eine etwas seltsame Romantikerin....

Paul hat so seine eigene Art, mit dem Stress von Schule und Hausaufgaben fertig zu werden.

Mutter und Sohn sind zum Fischen in den Industriepark gefahren. Man plaudert übers Wetter - Ronja findet es sonnig, Paul befürchtet, das es sich bald bewölken wird.

Das Abendessen! Oder vielleicht wird es doch ein Wandschmuck...? Mal sehen!

**************************************************

Bei den Schrebers beginnt die Woche anscheinend stressfrei. Allerdings ist Claudia etwas rundlich geworden.

Naja, ihr Vater ist ja auch Koch. Und er braucht für sein Lebensziel noch mehr Kreativität.

(Die Bilder werden ja immer mieser....) 

Auch bei den Schrebers taucht Carlotta Ramirez auf.

Claudia und Martina machen alles gemeinsam......

...naja, fast. Das ist Claudia....

...und das Martina. Glaube ich. Und ich hab keinen Dunst, wie sie jetzt so drauf sind.

Öhm, ausser vielleicht das Claudia eine etwas grobe Art an sich hat.

(Na endlich wieder vernünftige Fotos!)  Markus hat arge Probleme, Starkoch zu werden. Er macht Pralinen noch und nöcher, aber so richtig vorwärts kommt er beim 10. und damit letzten Kochpunkt nicht.

Gerhard hat das 1. Date seines Lebens mit einem Townie-Mädchen. 

Lief prima! (Leider hab ich ihren Namen vergessen...)

In der Zwischenzeit spielt sich im Haus der Schrebers die obige Szene ab........Protagonisten: Jerry Süßkind und Lisbeth Nordström. Beide müssen wohl mit aus der Schule hergekommen sein.

Lisbeth hat ihre Zöpfe verloren und böse Zungen können jetzt mit Fug und Recht sagen, sie habe nichts im Kopf... 

Zu Lisbeth ist Gerhard weitaus unfreundlicher als zu seiner ersten Flamme.

Tags darauf ist Mikes Zwillingsbruder Jerry zu Besuch.

Und auch Janet Standford.

Da ist die Bude voll!

Claudias Noten sind nicht mehr so gut wie früher - kein Wunder, wenn man die Hausaufgaben immer liegen lässt.

Auch ihre Schwester Martina hat anderes im Kopf als die Schule...sie bandelt mit Mike Süßkind an. Dem Nachwuchscasanova ist das bestimmt nicht unrecht.

Martina bekommt ihren ersten Kuss daher von einem, der damit schon eine Menge Erfahrung hat.

Ihr Vater Markus hat und hat einfach kein Glück mit seinem Job - im Gegenteil.

Und das, wo er doch nun wirklich nicht jünger wird!

Seine Frau Iris natürlich auch nicht.

Na das hatten wir ja nun wirklich lange nicht mehr......

Es folgt der obligatorische Kampf Mann gegen Ganovin, gefolgt von einer Festnahme. Und natürlich dem allgemeinen Hass der Familie auf die Einbrecherin.

In dieser Woche verlässt Gerhard sein Elternhaus und zieht auf den Campus der Staatlichen Sim-Uni.

Claudia möchte jetzt kein Moppelchen mehr sein. Da kommt ihr das uralte Familientrainingsgerä im Garten grade recht. Wie man sieht, ist hier aller Anfang schwer.

Markus arbeitet immer noch fleißig, aber ob er jemals Starkoch wird...? Man wird sehen.

***************************************************************************

An der altehrwürdigen Staatlichen Sim-Uni treffen die ersten Studenten ein - hier steht Sandra Tüller; leider im total unpassenden Look.

Sie hat ein Zimmer in einem kleineren Wohnheim gefunden und schreibt sich erstmal für ihre Kurse ein.

In so einem Wohnheim kommen einem ja die unterschiedlichsten Typen unter.

Sandra ist anscheinend eher der nachdenkliche Typ. Sie zieht sich gern mal in ihr Zimmer zurück und grübelt vor sich hin.

Na, aber damit kann man ja keine 8 Semester an der Uni verplempern. Hier ist sie in der Bibliothek. 

Da hat sich später eine nette kleine Grill-Runde gebildet.

Auch zum Sport muss sie - schon alleine um das Semester anerkannt zu bekommen.

Sie findet auch endlich wieder zu ihrem alten Selbst zurück. So fühlt sie sich gleich viel wohler.

***************************************************************************

Jonas Lang hievt sich mühsam aus dem Bett, weil er gleich zur Schule muss.

Sein Vater ackert sich durch irgendein Fachbuch. Eigentlich könnte man langsam mal renovieren, die Möbel stammen alle noch fast aus der Anfangszeit seiner Eltern in diesem Haus.

Wenn Simon Gitarre spielt, dann spielt er. Sophies Zeugnis interessiert ihn da echt kaum.

Aber eigentlich ist er wirklich kein schlechter Vater und nimmt sich immer wieder gern Zeit für seine Kinder!

Und auch für seine Frau. Den frivolen Wunsch nach einem Techtelmechtel im heißen Wasser erfüllt er ihr gern.

Zu guter Letzt ist dann auch der Hund noch dran.

Jonas wurde letzens von Janine Stark "verführt", und er hat ernsthaftes Interesse daran, an dieser Beziehung festzuhalten.

Sophie bringt Elisabeth Bachmann mit - eine entfernte Verwandte, was man am Mund des Kindes sofort erkennt.

Buddy lernt "Männchen machen" - Somin lernt nicht nur selber gern, auch alle anderen sollen in seiner Familie was können. Das macht selbst vor dem Hund nicht halt.

Ud nebenbei malt er noch ein Bild von seiner Frau.

Die Kinder bringen mal wieder andere Kinder mit; bei Jonas ist das Henry Stanford...

...und Sophie hat Vladimir Goldmann mitgebracht. (Übrigens ist der ebenfalls ein Schreber-Nachfahr und dadurch entfernt verwandt, bei ihm sieht man es nur nicht sofort.)

Sophie wird zum Teenager.

Ihre Mutter möchte jetzt ganz dringend wieder gut aussehen und die angefutterten Pfunde los werden. Offensichtlich ist es ihr gelungen.

Sophie geht shoppen, sie möchte anders aussehen. Ist ihr gelungen, aber bei ihrem Gesicht muss man einfach mit Kompromissen leben. 

***************************************************************************

An der SSU trifft als nächster Henry Stanford ein.  Er zieht in eine WG mit Jimmy Neuland.

Zuerst mal werden ein paar Bekanntschaften geschlossen -zum Beispiel mit Britta Arrogant.

Und mit der hier. Das müßte Christel Zänker sein, die bei Sandra Tüller als NPC im Wohnheim lebt.

Jimmy ist grade mal der fleißige Student, man solls nicht glauben.

Dann wird auch das letzte freie Bett der WG belegt, und zwar von Gerhard Schreber.

***************************************************************************

Das Ehepaar Nordström hat stürmische Zeiten hinter sich und ist dementsprechend froh, nun alles wesentlich entspannter angehen zu können.

Es ist ja nur noch die jüngste Tochter Lisbeth im Haus. Das die trotz ihrer Familienlaufbahn grade mit drei Jungs gleichzeitig was laufen hat, ahnen die Eltern zum Glück nicht.

Vielleicht wundern sie sich aber, warum ihre Tochter dauernd angerufen wird.

Noch einer...? Nein. Das ist Wolfgang Bachmann, und mit dem ist sie befreundet. Mehr nicht. (Hoffe ich. Ich hab eventuell den Überblick verloren.)

Ohje....ist es schon soweit...? Ja. Olaf Nordströms Zeit ist abgelaufen und der TOD geleitet ihn nun ins Jenseits.

Seine Familie ist am Boden zerstört.

Inga, die älteste Tocher, kommt -obwohl grade hochschwanger- zum Trösten vorbei.

Und Lisbeth bekommt Helgas gesamtes Inventar geschenkt. Sie weiß ja nicht, wie viel Zeit ihr nun noch bleibt!

Na, wenigstens Zeit genug, um noch zu sehen, das Lisbeth erwachsen wird.

Lisbeth weiß genau, was sie will. Sehr genau. Als sie sich hier mit Dino Lambertz an der simlischen Kirche trifft, kann man quasi ihre Gedanken lesen :-D. Dino war übrigens ihr erster Freund als Teenagerin und er ist mit ihr erwachsen geworden.

Schnell wird der frühere Status quo hergestellt....

...und Lisbeth kann ihren Gedanken von vorhin in die Tat umsetzen.

Aber sie geht direkt einen Schritt weiter; schließlich hat sie sich bei dem Treffpunkt "Kirche" was gedacht. Bevor er sichs versieht, steht Dino unterm Hochzeitsbogen und heißt mit Nachnamen Nordström!

Der junge Mann arbeitet als was Wissenschaftliches. Oder als Arzt?

Lisbeth arbeitet gar nicht. Aber sie will ein wenig Übergewicht verlieren.

Ach - Dino muss erst noch eine Gehirnwäsche bekommen; das Mit-Wachsen ist wie so oft nicht ganz glatt gelaufen. Wenn ich mich richtig entsinne, wird er zum Wissens-Sim - im 2. Anlauf, das erste Mal kommt ja immer "Gegrillter Käse" raus. Das wollten wir aber nicht.

Und nun folgt Helga Nordström ihrem Mann. Sie weiß ihre Töchter ja jetzt alle gut versorgt.

Zur Trauerbewältigung bucht das junge Paar eine Reise.

Es geht ans Meer und in die Sonne....

...ja, hier kann man die Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen!

Lisbeth futtert sich irgendwie quer über die Insel :-D

Naja, das hat auch einen sehr guten Grund, wie sie ihrem Mann beim Hummer-Essen im Hotel mitteilt.

Lisbeth verbringt hier aber trotz der Schangerschaft meist herrliche Tage.

Die leider auch wieder zu Ende gehen. Gemeinerweise ist Dino braun geworden (wo er das doch schon ist) - Lisbeth kein bosschen; dabei waren beide immer gleich lang in der Sonne.

Wieder daheim wird das blaue Haus nun ein rotes. Mit einer 2. Etage.

Lisbeth kann sich noch gut dran erinnern, wie eng es hier für sie und ihre zwei Schwestern war und will für ihre Kinder was Besseres.

Oben gibt es einen großzügigen Flur, ein Bad und drei Schlafzimmer; plus Balkon.

Unten wird aus dem Kinderzimmer ein Eßzimmer mit Durchgang zur Küche; das Schlafzimmer kommt gleich nach oben (Lisbeht liegt grad noch im Bett...) und dann wird das hier ein Arbeitszimmer.

Dino findet den Umbau recht gelungen.

Lisbeth geht nun ihrem Hobby auf dem Balkon nach. 

*plopp!!!* - ja da freut sie sich!

*********Ende Teil 19********

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben