2. Kapitel - 16.04.2018

(Sorry, irgendwie klappt es mit mir & der Formatierung der Seite hier grade nicht wirklich. Und mir fehlt heute eindeutig die Geduld, dem auf die Spur zu kommen....)

So: an dieser Stelle wurde der Spielstand nun auf den neuen Rechner übertragen - mal sehen, ob alles läuft,

wie es soll ;-):

Weiterhin spart Moses nicht mit guten Ratschlägen für seinen Bruder, allerdings hat er

nun mal was ganz anderes als Lesen im Kopf.

Ja, romantische Musik ist sicherlich nicht falsch, wenn man zum Küssen kommen möchte. Kluges Köpfchen,

der Jack!

Leider ist an genau dieser Stelle das Spiel abgestürzt, und so hat diese kleine Unterhaltung gar nicht

stattgefunden. Schade eigentlich...!

Also Mod raus (den für die erweiterte Kameransicht....), und alles nochmal von vorne.

Zuerst mal ein Bild als Test. Kein Absturz!

2. Bild - immer noch alles ok: hier kommt endlich der Herr mit dem kostenlosen PC für die Brüder.

(Irgendwie haben Sims es doch manchmal echt gut, oder?)

 
Jack darf als Erster ran. Der Möchte-Gern-Weltraumpirat würde grade auch gern als Gamer oder in
der Meeresforschung arbeiten, aber es wird gar nichts Passendes angeboten.
 
 
Der kontaktfreudige Moses bittet in der Zwischenzeit Frau Kathi Palm vom hiesigen Gartenverein,
doch bitte raus aus dem Regen und rein ins Haus zu kommen.
 
 
Und er findet immerhin einen Job als Plattenladen-Verkäufer (Haha...welcher Plattenladen in meiner noch
leergefegten "Stadt" denn bitte???) und erfüllt sich endlich mal einen Wunsch damit.
 
 
Langsam bekommen die Jungs Hunger, weshalb das gesellige Beisammensein in die Küche verlagert wird.

Seltsamerweise bleibt das bei den Sims doch allgemein übliche Begrüßungskomitee verschollen. Es kommt schlicht niemand; was Kathi aber irgendwie zu freuen scheint. 

Naja guuuut...es kommt noch wer, aber die komische Alte brauchen wir nicht wirklich.

Ja wohnen denn hier nur Seniorinnen? Oder findet hier eine Kaffeefahrt statt....?

Ich meckere ja selten, aber zur Gründung einer Stadt ist das wirklich eher kontra-produktiv!

Gut, dieser Herr passt nun wenigstens gut zu den Damen (und er erhärtet meine Kaffeefahrt-Theorie!). Jack geht endlich mal mit Mr. Smith Gassi, damit Moses sich in aller Ruhe mit Kathi anfreunden will - das ist ihm ein ganz dringendes Bedürfnis. Dann wird die Lady langsam mal zurück zu ihrer Reisegruppe geschickt.

Tag 2: Jack findet tatsächlich einen Job als Botschaftsmitarbeiter und kann damit den ersten Schritt in Richtung "Erfüllter Lebenswunsch" machen.

Moses muss - zum Glück für Mr. Smith! - erst später los.

Der Arbeitstag wäre überstanden.

Mensch Jack - hör auf, den Gehweg zu wischen und guck mal, was (bzw. wer...) da hinter dir steht!

Das ist Rosalinde Baum. Gäbe es einen Friseursalon, würde ich ihr einen Besuch empfehlen (Haar- und Augenbrauen-Farbe passen nicht recht zusammen) - aber für`s Erste würde es mir ja reichen, wenn sie sich mit Jack verstehen würde.

Während Jack im Hintergrund bei Rosalinde etwas plump mit der Tür ins Haus zu fallen versucht, taucht diese Blondine auf und scheint auf etwas zu warten. 

Aber Moses hat genau rechtzeitig Feierabend, um Selma Heinzelmann freundlichst zu begrüßen.

Endlich findet auch Mr. Smith wieder ein wenig simlische Ansprache - er hat`s bitter nötig, der arme Hund.

Das Bad übrigens auch.

Jack hat in der Zeit gekocht und speist mit den Damen.

Moses checkt mal ab, wie er die Damen denn so findet. Selma scheint ihm auf jeden Fall zu gefallen - es gibt 2 Blitze. Zwischen Jack und Rosalinde ist es nur einer.

Vielleicht steht er auf ihre etwas hemmungslose Art...?

​Wer weiß das schon ;-).

​Vielleicht erfährt man ja mehr, wenn es weitergeht - im 3. Kapitel. (Aber nicht mehr heute!)

 

Nach oben